Schumacher unterstützt NaBu-Petition

Alexander Schumacher, Bürgermeisterkandidat für die SPD, ruft dazu auf, die Online-Petition des Monheimer NaBu zu unterstützen. Hierdurch könnten möglichst viele der von der Abholzung bedrohten Bäume erhalten werden.
Hintergrund ist, dass das Monheimer Tor nach Süden zum Berliner Viertel geöffnet werden soll, die Tiefgarageneinfahrt zum RathausCenter auf die Rückseite verlegt werden soll und der bisherige Kreuzungsbereich durch einen Kreisverkehr ersetzt werden soll.
„Alles Maßnahmen, die wir unterstützen. Doch müssen dafür 55 große Bäume abgeholzt werden?“, fragt Alexander Schumacher. „Bei Umgestaltung der Krischerstraße hatten wir erreicht, dass möglichst viele der vorhandenen Bäume erhalten blieben. Warum kann Zimmermann nicht auch bei der Schaffung des Kreisverkehres möglichst viele Bäume erhalten?“
Noch zuletzt hatte der Stadtrat eine Förderung von Bäumen und Beflanzungen in Privatgärten auf den Weg gebracht. „Das Klima ist zu wichtig, als dass wir es nur auf die privaten Gärten unserer Bürgerinnen und Bürger abwälzen“, so Schumacher weiter. „Die Stadt muss hier eine Vorreiter-Rolle einnehmen. Es reicht nicht aus, alten Baumbestand abzuholzen und dann nur Zierbäumchen zu setzen. Daher appelliere ich an jeden, diese Online-Petition des Monheimer NaBu zu unterstützen.“