Römerzeit visuell erleben

Dieses Thema hatte sich die SPD AG 60+ dieses Mal ausgesucht. Mit dem Bus fuhren die Teilnehmer zunächst zum Spargelessen nach Alpen. Dann fuhr man gut gestärkt weiter in die geschichtsträchtige Stadt nach Xanten. Der archäologische Park zeigt heute Rekonstruktionen und Ausgrabungen aus römischer Zeit. Bei einem Rundgang durch diesen Park konnte man erahnen, wie das Leben der Römer vor 2000 Jahren aussah. Der Weg führte zunächst zur Rekonstruktion eines Teils des Amphitheaters, mit den umliegenden Gewölbegängen unterhalb der Zuschauerränge. Weiter ging es an einer imposanten Stadtmauer mit Wehrtürmen entlang zur „Herberge“. Ebenso konnte man einen Blick in die römischen Wohnräume werfen. Die Handwerkshäuser wurden in originaler Lehmbauweise rekonstruiert. Von dort gelangte man vorbei am „Hafentempel“ dessen Säulen eine recht imposante Höhe von maximal 27 Metern betragen zum „Römischen Museum“. Ausgestellt und erlebbar ist dort eine faszinierende und beeindruckende Sammlung antiker Fundstücke. Mit so vielfältiger Information und Anschaulichkeit aus der Römerzeit im Gedächtnis trat man wieder die Heimreise nach Monheim an. Alle Mitreisenden waren der Meinung dies war ein gelungener Tag.