Eisbahn in Coronazeiten

Die SPD Monheim ist äußerst verwundert darüber, dass Bürgermeister Zimmermann die Eislaufbahn errichtet hat und auch am Freitag mit einem Event eröffnen will.

Fitnessstudios müssen schließen, Sportvereine dürfen ihre Angebote nicht mehr stattfinden lassen, aber die Stadt Monheim will unbedingt ihre Eislaufbahn eröffnen und macht dies sogar über die regionalen Radiosender pubik.

Düsseldorf, Essen und Langenfeld haben ihre geplanten Eislaufbahnen bereits aufgrund des unkalkulierbaren Ansteckungsrisikos abgesagt. In Monheim ist inzwichen der Martinsmarkt, der Baumberger Nikolausmarkt und der Weihnachtsmarkt in der Altstadt abgesagt. Das OVG Münster hat aktuell auch den verkaufsoffenen  Sonntagen eine Absage erteilt. Darüber hinaus hat das Schulamt des Kreises Mettmann den Monheimer Grundschulen die Nutzung der Eislaubahn aufgrund des Infektionsschutzes untersagt.

Aber die Eislaufbahn, ein über Wochen andauerndes Vergnügungsangebot, soll  nach Meinung von Bürgermeister Zimmermann stattfinden. Wie will Bürgermeister Zimmermann die Abstandsregeln bei den begleitenden Eltern, Großeltern oder zufällig vorbeikommenden Zuschauern gewährleisten?

Die SPD hält dies in den derzeit gesundheitlich schwierigen Zeiten für sehr bedenklich, insbesondere da die Monheimer Inzidenzzahlen erheblich über dem Kreisdurchschnitt liegen. Daher plädiert die SPD dafür, dieses Jahr aus bekannten Gründen auf die Eislaufbahn zu verzichten.