Ehrenamtspreis der SPD Fraktion an Rhein-Rock

Hans-Joachim Wöhlk, Alexander Schumacher, Ingeborg Friebe, Jan von den Driesch, Franziska Niemann (v.l.n.r)

Die SPD Fraktion hat auch in diesem Jahr den Ingeborg-Friebe-Ehrenamtspreis verliehen. Er ging an den Rhein-Rock Kulturverein Monheim.

In seiner ankündigenden Rede hob der Fraktionsvorsitzende und Bürgermeisterkandidat Alexander Schumacher den langen Weg von der Idee vor 18 Jahren über die erste Umsetzung 2004 bis heute hervor.

Heute ist Rhein-Rock ein Verein, der mit seinen vielen Aktionen – Rocken ohne Socken, Local Heroes Bandcontest, Kneipenabende und dem Rhein-Rock Open Air Festival  – aus Monheim nicht mehr wegzudenken ist und, so Schumacher ‚viele Menschen, insbesondere junge Menschen, an sich bindet‘. Die Laudation hielt Daniela Kruschewsky, die voller Überzeugung hinter dem Verein und seinem Engagement für die Musikszene in Monheim steht. Für sie ist es besonders erwähnenswert, dass der Verein es schafft Jung und Alt mit seinen Veranstaltungen zu begeistern. Der Vorsitzende von Rhein-Rock, Jan von den Driesch, bedankte sich in seiner Rede für diese Auszeichnung als Anerkennung der geleisteten ehrenamtlichen Arbeit und freut sich besonders über die mit diesem Preis verbundene Baumpflanzung und der dazugehörenden Widmung. Weiterhin dankte Alexander Schumacher Werner Goller für seine über 40jährige Arbeit als SPD Stadtrat, seinen unermüdlichen und gewissenhaften Einsatz für die sozialdemokratischen Ziele mit scharfem Verstand und spitzer Zunge. Auch Helmut Nieswand, langjähriges Mitglied im Stadtrat und aktuell Kassierer der Fraktion wurde für seinem Einsatz in der politischen Diskussion und seine Interessenvertretung des Monheimer Südens und der Senioren gedankt.