Baumpflanzung für den Ingeborg-Friebe-Ehrenamtspreis

Am vergangenen Sonntag wurde im Marienburgpark der Baum für den Preisträger des Jahres 2017 gepflanzt.

„Frank Gennes, der Stadtbeauftragte des Bundes für Naturschutz leistet einen unschätzbaren Beitrag für den Naturschutz in unserer Stadt“, so der Fraktionsvorsitzende Werner Goller in seiner kurzen Ansprache.

„Die Naturschützer sind der notwendige Stachel im Fleisch unserer Gesellschaft, die oft zu sehr auf Wachstum als auf Erhalt und Augenmaß setzt. Das gilt zur Zeit besonders in Monheim, wo fast jeder Baum um sein Leben fürchten muss, dessen Umfang größer als 30 cm ist.“

In Anwesenheit der Namensgeberin des Ehrenamtspreises Ingeborg Friebe, einiger früherer Preisträger und der Fraktionsmitglieder wurde eine Elsbeere gepflanzt. Dieser Baum des Jahres 2011 wird bis zu 25m hoch , hat Blätter mit roter Herbstfärbung, bildet im Frühjahr weiße Dolden, aus denen sich kleine rote Früchte entwickeln, und kann über 100 Jahre alt werden.

Der Name des Preisträgers Frank Gennes wird auf einer Ehrenplakette neben dem Baum gekennzeichnet.

Werner Goller lud gleichzeitig zum Frühjahrsempfang der Fraktion am 18. März ein, bei dem der Ehrenamtspreisträger 2018 verkündet wird.